Neuigkeiten

05.11.2016, 12:00 Uhr | von Bettina Stenftenagel
Ortsbürgermeister gewählt
Sigurt Grobe führt den Ortsrat
Der neue Ortsbürgermeister wird in offener Wahl und einstimmig gewählt.
Ludwig Thiemann (SPD), der bisherige Wendeburger Ortsbürgermeister, kandidierte nicht mehr, leitete aber noch die Wahl zum neuen Ortsbürgermeister. Und die ging am Donnerstagabend im Sitzungssaal des Wendeburger Rathauses schnell über die Bühne. Als einziger Kandidat wurde Sigurt Grobe (CDU) vorgeschlagen. Er signalisierte „ich würd’s machen“ – und wurde kurz darauf per Handzeichen einstimmig gewählt. Thiemann übergab den Vorsitz der Sitzung – und wurde kurz darauf in einem ähnlich schnellen Prozedere zum stellvertretenden Ortsbürgermeister gewählt.
Sigurdt Grobe (CDU) ist Ortsbürgermeister von Wendeburg
Wendeburg -
Der neue Wendeburger Ortsrat setzt sich zusammen aus drei Mitgliedern der CDU, Sigurt Grobe, Dennis Knaack und Adrian Schäfer (neu). Für die SPD ist neben Ludwig Thiemann Cornelia Matthies (neu) im Ortsrat, für die Grünen Julian von Frisch und für die FDP Maximilian Grösch (neu). Bei der Kommunalwahl im September hatte die SPD 1 892 Stimmen erhalten, die CDU 2 880, die Grünen 1 049 und die FDP 297. Die meisten Stimmen, 590, hatte Sigurt Grobe bekommen. Er versprach eine Zusammenarbeit zum Wohl der Bürger. Gemeinsam solle versucht werden, Wendeburg noch ein Stück weiter nach oben zu bringen.
Für den Haushalt 2017 meldeten die Parteien mehrere Wünsche an. Die SPD beantragt unter anderem Geld für die Sanierung des Buswartehäuschens an der Braunschweiger Straße, die Reinigung des Ehrenmals an der Kirche und zwei Stationen für Hundekot-Tüten am Zweidorfer Biotop. Dort sollen zudem noch mehr Blumen blühen. Die CDU beantragt Lampen an den Zebrastreifen und Ruhezonen mit Bäumen und Bänken auf dem Friedhof. Die Grünen setzen sich für Tempo 30 am Kindergarten und an der Krippe an der Peiner Straße ein. Außerdem beantragen die Grünen Fußgängerüberwege am Meierholz und an der Krippe.